Dialogischer Gesang - schläft ein Lied in allen Dingen

Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort, und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort.  
Joseph von Eichendorff


Was ist ein dialogischer Gesang?
In meinem Weltbild ist alles beseelt, ist Schwingung, in allen Dingen schläft ein Lied – oder vielleicht sind es nicht die Lieder, die schlafen, sondern unsere Ohren. Du kannst lernen, deine Ohren zu wecken.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, singend und lauschend in einen Dialog einzuschwingen – mit dir selbst und einem Gegenüber: (Heil)Pflanzen, Medikamenten, Bäumen, Körperteilen, Organen, Räumen, Landschaften, Elementen, anderen Menschen, Seelen, unsichtbaren HelferInnen, Ideen, Plänen, destruktiven Glaubenssätzen, ... Das «Dritte» zwischen dir und deinem Gegenüber wird durch den Gesang besonders deutlich und wird zu einem Raum der Kraft, Resonanz, Integration, Klarheit und Heilkraft. 1+1=3

Wie kommst du in einen gesungenen Dialog?
Bevor du in einen Dialog mit einem Gegenüber trittst, ist es wichtig, dich selber summend und singend zu finden und bei dir anzukommen. Später unterstützen dich dein Ein- und Ausatmen, deine Hände, die Stille, das Lauschen darin, die Klänge und Geräusche, Töne und Melodiefragmente deines Gegenübers zu hören. Du schenkst ihnen deine Stimme, lässt sie durch dich hindurch tönen. Im Wechselgesang von diesen Tönen und deinen eigenen und in der Verschmelzung beider Lieder entsteht etwas Drittes. Darin liegt viel Heilkraft. 
Solche gesungene Dialoge sind alleine oder auch in einer Kleingruppe möglich. Vor allem bei mehreren 'Dingen' (z.B. künstliches Kniegelenk, Gewebe, Gelenkkapsel, ÄrtzInnen-Team, ...) ist es einfacher, den Dialog in der Gruppe zu machen, da jede Person eine Rolle übernehmen kann. Der gesungene Dialog findet dann gleichzeitig statt, wobei sich die gemeinsame Improvisation oft vom anfänglich unverbundenen Tönen  in ein harmonisches Zusammenklingen wandelt. 

Was bewirken gesungene Dialoge?
Gesungene Dialoge lassen dich dein Gegenüber und das Zauberhafte, was zwischen euch liegt, erleben. Das kann Verbundenheit, Stärkung, Integration, Wandlung und Versöhnung bringen – bei Entscheidungsfindungen auch Klarheit und Weisheit des Herzens. Das «Dritte» zwischen dir und deinem/deinen Dialogpartner/n wird im Singen und Tönen nahezu greifbar. 


Einige konkrete Anwendungsmöglichkeiten:

Entscheidungsfindung
Bei Weggabelungen im Leben singend in die verschiedenen Möglichkeiten eintauchen und das Herz entscheiden lassen 

Medizin und Seele / Technik und Spiritualität
  • Vor- und Nachbereitung auf eine Opertion: Körper und Seele können auf Bevorstehendes vorbereitet, und die Integration von Fremdkörpern (z.B. künstliche Gelenke, Herzschrittmacher ...) kann begünstigt werden.
  • Verbesserung der Wirkung oder Verträglichkeit von Medikamenten und Heilmitteln, Verringerung der Nebenwirkung / Versöhnung mit Medikamenten, die mit Widerstand genommen werden (z.B. Psychopharmaka, Antibiotika ...). Im dialogischen Gesang wird die Teamarbeit zwischen dir und dem Medikament gestärkt. Durch diese Kontaktaufnahme oder Versöhnung können Nebenwirkungen kleiner und / oder die Dosierung verringert werden. Bei homöopathischen Medikamenten machte ich z.T. sogar die Erfahrung, dass die Schwingung der wiederkehrenden gesungenen Dialoge allein wirkte, ohne die Einnahme des Heilmittels selbst.

Integration / Verbindung
Verschiedene Teile deines Körpers (z.B. Organe, Fremdkörper wie z.B. künstliche Gelenke, Herzschrittmacher,  ...) oder deines Wesens (z.B. einschränkende Glaubenssätze, störendes Verhalten, verschiedene Persönlichkeitsanteile, ...) oder deines Zustands (z.B. Schmerzen, ...) erforschen, deren Botschaft/Bedürfnisse kennen lernen und sie ins Ganze integrieren, auch im Dialog mit einer Herausforderung oder Krankheit, verborgene Kraft und neue Wege entdecken für mehr Ganzheit und Heilung.

Beziehungspflege und Versöhnung
Im gleichzeitig gesungenen Dialog die Kraft, das Heilsame und die Bestimmung einer Beziehung auf eindrückliche Art erleben oder Versöhnung bringen, sei es nun

  • in Partnerschaft, Freundschaften oder Arbeitsbeziehungen
  • im Seelenontakt zu Verstorbenen: Vormüttern und Vorvätern oder auch bei Fehlgeburten 

Verbundenheit mit der Natur
Diese durch dialogisches Singen mit Pflanzen, Bäumen, Steinen, Elementen stärker erleben. 



Zu dieser und anderen Methoden der Heilsamen Stimme geben wir gerne 

Kontakt
 
Karin Jana Beck, 052 222 79 65  /  Matthias Gerber, 052 222 79 62